Museen und Ausstellungen

Museen und Ausstellungen in Mähring

  • Ständige Fotoausstellung des Heimatkreises Plan-Weseritz in Mähring  (Altes Rathaus): Ausgestellt sind Fotos von Orten und Sehenswürdigkeiten aus den ehemaligen Kreisen Plan und Weseritz im früheren Böhmen. Viele Bilder haben einen großen heimatgeschichtlichen Wert. (Besichtigung nach vorheriger Vereinbarung)
  • Heimatstube Mähring - Lohhäuser: (Altes Rathaus) Durch die Mähringer Heimatstube betritt man die "Lohhäuser-Stube", die aus drei kleinen Räumen besteht. Während der Heimatverein Mähring im wesentlichen Exponate aus dem Haushalt und der Landwirtschaft zeigt, konzentriert sich die "Lohhäuser-Stube" stärker auf die Dokumentation des Dorfes und seiner Geschichte. Chronologische Daten, Karten und Ortsbilder an Stellwänden, auch das Relief, sollen einen Überblick ermöglichen. (Besichtigung nach Vereinbarung)
  • Mineralienmuseum von Ferdinand Wagner
  • farbares Minimuseum Deutz-Motor aus dem Jahr 1931 bei Albert Schicker

Musseen und Ausstellungen im Stiftland

 

  • Das Museumsquartier in Tirschenreuth: Porzellanmuseum, Fischerei- und Teichmuseum, Stadtgeschichte, Plan-Weseritz-Museum, Krippenmuseum, Schmellermuseum 
  • Stiftlandmuseum in Waldsassen: Regionale Besonderheiten aus Geschichte, Industrie, Handel, Handwerk und Volkskunst. Es enthält die größte Sammlung aller Werkstätten und Handwerksgeräte der Oberpfalz,  Laufend Sonderausstellungen
  • Grenzlandheimatstube mit Heimatmuseum  in Neualbenreuth: in der Alten Posthalterei sind Trachten, Geschirr, Musikinstrumente, Urkunden u.a. aus dem Egerland ausgestellt, Führungen nach Voranmeldung
  • Knopfmuseum in Bärnau: Gezeigt werden Knöpfe aller Art, Maschinen und Geräte früherer Knopfherstellungsmethoden. Die Sammlung umfasst Knöpfe aus 26 verschiedenen Materialien und vier Jahrhunderten, Perlmuttarbeiten und -schmuckstücke - Kulturdokumentarfilm "Perlmutt" aus dem Jahr 1958
  • In Bärnau entsteht der Geschichtspark Bärnau - Tachov
  • Kloster Theresianum Konnersreuth: Tonbildschau über das Leben und Wirken der Therese Neumann. Für Gruppen ab 10 Personen nach telefonischer Vereinbarung unter 09632/8540
  • Molwitz-Ausstellung in Mitterteich: Kupferstiche, Radierungen, Aquarelle oberpfälzer Orte und Landschaften, Querschnitte durch sein Schaffen
  • Krippen- und Heimatstube im Rathaus in Plößberg: Stilecht und originalgetreu aufgebaute Plößberger Weihnachtskrippe von einheimischen Laienschnitzern gefertigt mit biblischen und volkstümlichen Darstellungen aus der Jahrhundertwende
  • Burg Falkenberg: Beispiel einer mittelalterlichen Wehranlage in der Oberpfalz, antike Waffen, Einrichtungsgegenstände. Sammlung des Botschafters Graf v. der Schulenburg, der 1944 nach dem Hitler-Attentat als Verschwörer hingerichtet wurde, mit persischen und russischen Kunstwerken.

Museen und Ausstellungen im Fichtelgebirge

  • Egerlandmuseum in Marktredwitz: Aus Spenden der Heimatvertriebenen hat der Bund der Egerländer Gmoin eine große und vielfältige Sammlung mit Zeugnissen der ländlichen Kultur sowie Industrie und Handwerkszweige aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Außerdem werden Themen der Zeitgeschichte wie Flucht, Vertreibung und Eingliederung der Heimatvertriebenen behandelt. Ein Schwerpunkt ist die Kulturgeschichte der böhmischen Bäder. Egerländer Kunstgalerie. Dem Egerlandmuseum angeschlossen ist die Egerland-Studienbücherei
  • Waldnaabtalmuseum auf Burg Neuhaus in Windischeschenbach: Hier erfahren Sie Interessantes über die Erdgeschichte, die heimische Glas- und Porzellanindustrie, zur Geschichte der Burg Neuhaus u.v.m.
  • KZ Grab- und Gedenkstätte in Flossenbürg: Ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte stellt die KZ-Grab- und Gedenkstätte in Flossenbürg dar, deren Häftlinge zu Tausenden in den Steinbrüchen zu Tode gequält wurden. Die abgeschiedene Lage nahe der tschechischen Grenze und die Granitvorkommen begünstigten die Standortwahl des 1938 errichteten Konzentrationslagers. Neben den für sich selbst sprechenden, grausamen Einrichtungen sind im Dokumentationsraum auch in einer Filmvorführung Geschichte und Leid des Lagers dargestellt.
  • Oberpfälzer Freilichtmuseum in Neusath und Bauernmuseum in Perschen (bei Nabburg): (z.Zt. 32 wiedererrichtete Gebäude) Erleben Sie hautnah, wie Bauern, Söldner, Weber, Hirten, Müller, Jäger oder Adelige in den letzten 300 Jahren lebten und arbeiteten. Der 2-stündige Rundgang führt vom Stiftlanddorf, dem "Waldlerdorf" zum Mühlental und zum "Juradorf". Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass das gesamte Museumsgelände nach alter Sitte bewirtschaftet wird. Auch eine gemütliche Gastwirtschaft aus der Vergangenheit wartet auf Ihre Einkehr mit vielen bayerischen Leckerbissen. An verschiedenen Tagen wird dort auch im historischen Holzbackofen Bauernbrot gebacken.
  • Stadtmuseum Neustadt an der Waldnaab: Hier gibt es eine besonders schöne Sammlung von Bleikristallkreationen der örtlichen Glasmacher zu bestaunen.
  • Automobilmuseum in Fichtelberg: 2oo Oldtimer (www.automobilmuseum.de
  • Heimat- und Handwaffenmuseum in Kemnath (in der alten Fronfeste): Herzstück des Museums ist die wehrkundliche Sammlung - Gefängniszellen aus dem 18. Jahrhundert- Den zweiten Schwerpunkt bildet die umfangreiche Ausstellung steinzeitlicher Funde aus dem Kemnather Raum. Der Wehrturm der einstigen Stadtbefestigung beherbergt eine vollständig eingerichtete alte Schmiede
  • Kultur- und Militärmuseum in Grafenwöhr: Bürgerliches Leben, Handwerk, Truppenübungsplatz Grafenwöhr, Soldatenleben, Sonderausstellungen
  • Eisenbahnmuseum des MEC Weiden: Modelleisenbahn-Großanlage mit 24 Zügen, 200 m links v. Bahnhof, am Ende der Güterhalle
  • Katharinas Puppenhaus bei Pleystein: eine Sammlung von altem Spielzeug:  Puppenstuben, Puppenküchen und Kaufläden aus den verschiedenen Epochen, Postkutschen, Marktstände, Eisenbahn, Bauernhöfe und Karusells, Stofftiere, über 300 Puppen von Biedermeier bis zur Neuzeit, Puppengeschirr und viel Zubehör aus dieser Zeit - ein Streifzug durch die Kinderzimmer vergangener Tage (mittwochs 14.30 bis 18.oo Uhr geöffnet)
  • Internationales Keramik-Museum in Weiden: auf rund 1.000 qm Ausstellungsfläche werden alternierend Keramikobjekte aus sechs bayerischen Staatsmuseeen gezeigt. Im Mittelpunkt steht die Idee eines rollierenden Prinzips, das an Stelle einer Dauerausstellung wechselnde Inhalte vorsieht und immer wieder aufs neue Einblick in die faszinierenden Keramikbestände der Münchner Museen ermöglicht.
  • Deutsches Porzellanmuseum Hohenberg an der Eger: hier werden auf ca 2000 qm Ausstellungsfläche die Geschichte der Produkte der Porzellanherstellung vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart präsentiert. Besonderer Wert wird dabei auf die anschauliche Darstellung des sich wandelnden Gebrauchsumfeldes gelegt. Videoprojektion, Studiensammlung, Bibliothek und Sonderausstellungen. Im halbjährigen Wechsel  sehen Sie auf einer  "Messenachlese" die aktuellsten Dessins aus deutscher Fertigung
  • Europäisches Industriemuseum für Porzellan in Selb - Plößberg (16 km von Hohenberg entfernt): eine Abteilung des Deutschen Porzellanmuseums, zeigt die Herstellung des Porzellans
  • Museum zur Geschichte der deutschen Teilung in Mödlareuth: Seit 1966 war Mödlareuth durch eine 700 m lange Betonsperrmauer geteilt. Davon sind noch ca. 100 m im Original erhalten.  Parallel dazu verlaufen Kontrollstreifen (zur Spurensicherung), Metallgitterzaun und Lichttrasse. Ein zweiter Bereich verdeutlicht exemplarisch den Aufbau des Grenzgebietes der DDR. (Schutzstreifen und Sperrzone). Dieses wurde im Freigelände in verdichteter Form aus Originalelementen rekonstruiert. Erfahrbar werden die historischen Zusammenhänge sowie die Lebensumstände unter denen die Bewohner diesseits und jenseits, Zäunen und Stacheldraht lebten. Filmvortrag und Ausstellung im alten Schulhaus
  • Wurzelmuseum in Tremmersdorf bei Speinshart: Lassen Sie sich von "Brehm`s Tierleben" dargestellt aus uralten Wurzelkernen, überraschen! Hier sind über 500 Wurzeltiere zu bestaunen! (Familie Donhauser)
  • Urweltmuseum in Bayreuth: Das Urwelt-Museum Oberfranken zeigt die Erdgeschichte Oberfrankens, insbesondere die Geschichte des Lebens, den Gesteinsuntergrund sowie Mineralien. Durch die Ausstellungen entsteht ein Bild der wechselvollen und spannenden Entwicklung Oberfrankens in den letzen 500 Millionen Jahren. Zu jeder halben Stunde wird im Medienraum eine Multivisionsshow gestartet, die in 20 Minuten einen Abriss der Erdgeschichte Oberfrankens bietet. Beeindruckende Bilder v. Vulkanausbrüchen, Dschungellandschaften und Eisgletschern ...
  • Feuerwehrmuseum in Bayreuth: Anhand zahlreicher historischer Ausstellungssücke und eindrucksvoller Fotodokumente wird im Feuerwehrmuseum die Entwicklung des Bayreuther Brandschutzwesens dargestellt. Zu sehen sind beispielsweise eine tragbare Handdruckspritze aus dem 18. Jahrhundert und eine Karrenspritze von 1868.
    Die modernen Einsatzfahrzeuge sind nicht nur im Modell und Foto, sondern auch im Original zu sehen. Außerdem darf an einem Schaustück endlich mal der berühmte Knopf des Feuermelders gedrückt werden .
  • Maisel's Brauerei- und Büttnereimuseum in Bayreuth: Das umfangreichste Biermuseum der Welt beeindruckt seine Besucher auf einer Fläche von über 2 400 Quadratmetern. . Im  Stammhaus der Brauerei Gebr. Maisel können Sie in 20 Räumen die komplett erhaltene Brauanlage  sehen.
  • In dieser einzigartigen Bier-Erlebniswelt sind außerdem zwei Räume mit 400 Emailleschildern verschiedener Brauereien und Biermarken zu bewundern - Zeugen der vielfältigen Bierlandschaft in Deutschland. Diese Sammlung ist die größte ihrer Art. Zum Staunen ebenso: In zwei großen Vitrinengewölben werden über 4 500 Biergläser und Krüge sowie eine Bierdeckelsammlung kunstvoll in Szene gesetzt. Dauer einer Führung mit anschließendem Aufenthalt bei einem Glas Maisel's Weisse in der "Alten Abfüllerei" ca. 90 Minuten.

Außerdem gibt es in Bayreuth noch diese Museen zu besichtigen

  • Kunstmuseum
  • Ärchäolog. Museum
  • Historisches Museum
  • Bayreuther Fayencen
  • Schulmuseum
  • Richard-Wagner-Museum
  • Naturkundemuseum
  • Jean-Paul Museum
  • Leuschner-Gedenkstätte
  • Altstadt-Kult-Museum
        
  • Tabakhistorische Sammlung
  • Porzellanmuseum
  • Freimaurer-Museum
  • Plakat-Museum
  • Liszt-Museum
  • Schreibmaschinenmuseum
  • Museum bäuerlicher Arbeitsgeräte
  • Wilhelmine Museum
  • IWALEWA-Haus
  • Wo Sarazen Art